BaFa Förderung & BaFa Beratung

BaFa Beratung aus Chemnitz – bundesweit

BaFa Beratung I

BaFa geförderte Beratungen für Existenzgründer und StartUps

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz: BaFa) fördert junge Unternehmen, die sich eben erst gegründet haben. Das Ziel der Förderung ist es das Unternehmen zukunftssicher aufzustellen und in allen Fragen der ersten Schritte zu unterstützen.

Welche Art von Beratung genau nötig ist, hängt vom Unternehmen selbst ab. Mehr Informationen dazu finden Sie weiter unten beim allgemeinen Ablauf der Beratungen.

Die Beratung wird in Kooperation mit Kombera Chemnitz angeboten, welche bereits seit Jahren erfolgreich Unternehmen im gesamten Bundesgebiet beraten. Es spielt dabei keine Rolle ob KMU mit 100 Angestellten, Start-Up mit 5 Mitarbeitern oder Einzelkämpfer – die Beratung ist so individuell wie Ihr Unternehmen.

Als junge Unternehmen gelten alle Unternehmen, welche nicht länger als 2 Jahre am Markt sind.

BaFa Beratung II

BaFa geförderte Beratungen für gestandene Unternehmen (>2 Jahre)

Eine Förderung kann auch gestandenen Unternehmen helfen und wird vom BaFa entsprechend unterstützt.

Egal ob es um eine Neuausrichtung geht, eine Umstrukturierung, eine Krise oder das Unternehmen einfach ständig an sich selbst arbeitet um immer besser zu werden – Orange Raven und Kombera stehen als kompetenter Partner in allen Beratungsfragen an deiner Seite.

Sofern es sich bei der Firma um eine sogenannte KMU (Kleines- und Mittelständisches Unternehmen) handelt, ist die Beratung unabhängig von allen anderen Umständen möglich.

Zu den KMU gehören laut EU Definition:

  • Kleinstunternehmen: Maximal 9 Beschäftigte und 2 mio € Umsatz pro Jahr oder 2 mio € Bilanzsumme pro Jahr
  • Kleinunternehmen: Maximal 49 Beschäftigte und 10 mio € Umsatz pro Jahr oder 10 mio € Bilanzsumme pro Jahr
  • Mittelständisches Unternehmen: Maximal 249 Beschäftigte und 50 mio € Umsatz pro Jahr oder 43 mio € Bilanzsumme pro Jahr

Als gestandene Unternehmen oder auch Bestandsunternehmen werden alle Unternehmen ab dem dritten Jahr nach Gründung gezählt. Die Förderung fällt hier 25 % geringer aus. Der Eigenanteil ist aber prozentual der gleiche.

FAQ BaFa Beratungen

Wie viele Beratungen kann ich bekommen?

Innerhalb von 3 Jahren sind maximal 2 BaFa-Beratungen möglich. In der Regel handelt es sich dabei um eine allgemeine und eine spezielle Beratung im Anschluss.

Zu welchen Themen wird beraten?

Bei den Themen ist im Prinzip alles möglich, was auch an Herausforderungen im Alltag des Unternehmens ansteht. Häufige Themen sind:

  • Allgemeine Beratung zu Organisation und Struktur
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Beratungen zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz
  • Fachkräftesicherung und -Gewinnung

Was kann in einer allgemeinen Beratung Thema sein?

Alles von Finanzplanung über Digitalisierung bis hin zu Marketing und Vertrieb.

Was wird bei einer Beratung nicht gefördert?

Es gibt einige Inhalte und Konstellationen, welche nicht gefördert werden können:

  • Beratungen, die bereits aus anderen öffentlichen Zuschüssen finanziert werden
  • überwiegend Rechts- und Versicherungsfragen sowie Steuerberatungstätigkeiten
  • Gutachterliche Beratungen
  • Verkauf, Vertrieb und Marketing bei Ärzten, Therapeuten und Heilpraktikern
  • Beratungen von nicht-wirtschafts Unternehmen

Gibt es Kosten außer dem Eigenanteil

Neben dem Eigenanteil müssen in der Regel die Kosten für An- und Abreise des Beraters, sowie die Umsatzsteuer getragen werden.

Die Förderung bezieht sich stets auf die Netto-Beträge der Beratung.

Fähigkeit oder Aufgaben

BaFa Förderung nach Bundesländern